Anwendungsmethoden

Da mit bloßem Auge und/oder Handauflegen die Nässeverteilung nicht eindeutig erkennbar ist, gehören solche Schäden in die Obhut eines Fachbetriebes, da nur dieser über die erforderliche Messtechnik verfügt. Die Sanierung älterer Gebäude wirft vielfältige Probleme auf, die durch eine kompetente Schadensanalyse untersucht und eingegrenzt werden müssen. Das gilt auch für Neubauten, falls dort nicht sofort eine sachgemäße Erstabdichtung eingebracht wurde.

Alter, loser Putz mit Salzen wird ca. 50cm über der Sichtbaren Feuchtigkeit entfernt. Je nach baulicher Beschaffenheit werden nach der Verarbeitungsvorschrift von CavaStop 300 die erforderlichen Bohrungen erstellt, danach werden die Bohrlöcher ggf. gesäubert und die Kartuschen mit CavaStop 300 bestückt. Nach völliger Entleerung werden die Kartuschen entfernt und die Bohrlöcher können wieder mit Zementmörtel o.ä. verschlossen werden.

Durch eine ausgewogene Zusammensetzung aus verschiedenen Komponenten wie Imprägnierstoffen, Spezialharzen, Naturharzen, Ölen erfüllen wir mit CavaStop 300 Kapillarwassersperren alle die vorgenannten Voraussetzungen, also eine nahezu unverrottbare Kunstharzkautschukisolierschicht, die kurzfristig wasserundurchlässig wird.

Darum ist CavaStop 300 besser

Vorteile durch CavaStop 300

Hier einige Vorteile von CavaStop 300 gegenüber einer Verkieselung:

Höchst wirksam

Auch bei hoher Feuchtigkeit im Mauerwerk, bis zu 90-95% Durchfeuchtung, dringt CavaStop 300 noch in die feinsten Haarkapillare.

Sorgfältiger Feuchtigkeitsstop

Garantierte Durchtränkung der jeweiligen Mauerdicke mit vorausberechneter Materialmenge, die in jedem Fall vollständig aufgenommen wird — je nach örtlichen Verhältnisse in Stunden oder gar Tagen. Nachgießen enffällt!

Härtet nicht aus

Wohlgemerkt — CavaStop 300 wird nach der Reaktion zu einer gelartigen, radiergummifesten Masse und damit zu einer dauerelastischen, hydrophobierenden Sperrschicht gegen aufsteigende und seitlich eindringende Feuchtigkeit. Es ist keine Verkieselung, die mineralisiert bzw. aushärtet!

Gute Anwendbarkeit

CavaStop 300 kann bis zu einer Temperatur von -20°C verarbeitet werden. Ebenso bei allen mineralischen Baustoffen und ist somit für Klinker-, Ziegel-, Porenziegel-, Gasbeton-, Beton-, Kalksandstein-, Naturstein (Bruchstein) und sonstige Wände geeignet.

Cavastop 300 

Sag jetzt adieu zu feuchten Wänden!